Seite 1 von 1

Energiemenge eines EM 1000-WZ im Portal

BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 17:44
von Minidriver
Die Aufzeichnung der Energiemenge eines EM 1000-WZ funktioniert im Portal seit Ende November nicht mehr. Es wurden seither keinerlei Veränderungen an den Einstellungen des Sensors vorgenommen. Luftlinie Sender -> Gateway nach wie vor ca. 5 m. Die Energiemenge bleibt in der Grafik auf Null, obwohl der Zählwert wesentlich höher ist.

Re: Energiemenge eines EM 1000-WZ im Portal

BeitragVerfasst: Mo 3. Jan 2011, 10:54
von PowerEconomizer
Hallo Minidriver,
hierbei handelt es sich um einen bekannten Hardwarefehler des EM 1000-WZ. Es kommt vor, dass der Sensor zwar kontinuierlich weiter Messwert-Pakete sendet, die Inhalte der Pakete jedoch nur noch Null-Werte enthalten.

Um den Fehler für das Portal zu beheben, müssen Sie den EM 1000-WZ lediglich kurzzeitig vom Strom trennen, der Messwert-Versand wird danach selbstständig wieder aufgenommen.

Eine endgültige Lösung seitens des Sensors ist hier laut dem Hardware-Hersteller ELV nicht vorhanden.

Beste Grüße aus Hamburg
das Power Economizer Team

Re: Energiemenge eines EM 1000-WZ im Portal

BeitragVerfasst: Mo 3. Jan 2011, 21:20
von Minidriver
Der empfohlene Tip funktioniert.

Könnte mann nicht ein Programm einrichten, welches bei einem Nullwert des Sensors eine Benachrichtigung schickt.

Also würde ein Programm z.B. Sensor EM1000-WZ kleiner 0,01 kWh dann Benachrichtigung funktionieren oder gibt es dabei einen Denkfehler?

Re: Energiemenge eines EM 1000-WZ im Portal

BeitragVerfasst: Mi 5. Jan 2011, 10:50
von PowerEconomizer
Hallo Minidriver,
diese Lösung würde leider nicht nicht funktionieren, da für die Sensor-Auswertung bzw. die Programm-Benachrichtigungen nicht direkt die Werte vom Sensor, sondern in der Datenbank hinterlegte Abbilder der Messdaten genutzt werden.

Das wird so gehandhabt, um ein "Zerstören" der Messwert-Kurve durch eben jene 0-Werte oder Fehlmessungen außerhalb eines realistischen Verbrauchs seit dem letzten Messwert zu filtern.

Das Portal selbst "sieht" also nicht, dass der Sensor nur noch 0-Werte sendet, sondern bleibt bei zu starken Schwankungen oder Abfällen auf dem letzten physikalisch möglichen empfangenen Wert. Andernfalls wären gemittelte Werte wie Wochen-, oder Monatszusammenfassungen durch eben jene Hardwarefehler unbrauchbar.

Beste Grüße aus Hamburg
das Power Economizer Team